Tuning  »  Aktuelles  »  Ein Lamborghini Murcielago zum Drifting? Wieso nicht
Ein Lamborghini Murcielago zum Drifting? Wieso nicht

Ein Lamborghini Murcielago zum Drifting? Wieso nicht

2015-10-11 - Robert Baumann     Tags: Lamborghini Murcielago, Drifting, Lamborghini, Abgefahren
Bei Fahrzeugen, die zur professionellen Fahrt seitwärts geschaffen wurden, denkt man an japanische Coupes aus den 90-ern und einige Modelle von BMW. Wieso aber nicht an Lamborghini? Diese Frage hat sich Daigo Saito - ein von Monster Energy gesponserter Drifter, gestellt.

Er wollte sich von seinen Fachkollegen absetzten und wählte anstatt eines Nissans oder BMW einen Lamborghini Murcielago. Man musss zugeben, der Typ hat Phantasie. Das Superauto aus Italien wurde sieben Monate lang in einer Werkstatt zum Start bei Driftwettbewerben vorbereitet. Bald soll der Lambo auf die Strecke fahren. Wir sind gespannt, wie das große Auto sich in der seitlichen Fahrt macht. Die Ingenieure haben das Auto zu einem anderem Zweck gebaut, doch man muss bedenken, dass aus dem Original nur die Karosserie übergeblieben ist. Federung, Bremsen und Antrieb wurden modifiziert. Zweifellos wird der Murcielago das Interesse der Driftfans wecken.


Quelle: gtspirit

Dein Kommentar

Nick
Inhalt
Code vom Bild übertragen
Um Kommentare unter dem selben Nick abgeben zu können,
ohne sich jedes Mal erneut wieder anzumelden, musst Du Dich registrieren oder einloggen.

Einloggen

Login Passwort
0

Kommentar zu:

Ein Lamborghini Murcielago zum Drifting? Wieso nicht